top of page
  • Glutenfrei Leben

Schwarzbrot

ZUTATEN


1 Pkg. Trockenhefe

0,5 Tlf. Zucker

400 ml. lauwarmes Wasser

350 gr. Glutenfreies Brotmehl (ich nehme Schär Brot)

150 gr. Glutenfreies Brotmehl Dunkel (ich nehme Schär Dunkel Rustik)

250 gr. Topfen 20 % (Quark)

10 gr. Salz

1 Tlf. gemahlene Flohsamenschalen

1 Tlf. glutenfreies Brotgewürz

1 Tlf. glutenfreies Backmalz (kann auch weggelassen werden)

2 Tlf. gemahlener Kümmel

10 gr. Essig

30 gr. geschmacksneutrales Öl (ich nehme Sonnenblumen- oder Maiskeimöl)


Für die Glanzstreiche (wer mag)

0,5 Eßl. Kartoffelstärke

100 ml. Wasser


ZUBEREITUNG

  1. Die Hefe mit dem Zucker und 200 ml. lauwarmes Wasser in eine kleine Schüssel geben, gut verrühren und für ca. 10 min. ruhen lassen.

  2. Die Mehle mit Salz und den Gewürzen vermischen, Essig, Öl, Topfen, das restliche Wasser und das Hefewasser hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.

  3. Das Brot in ein (mit einem Tuch ausgelegtes) Gärkörbchen geben und abgedeckt für mind. 2 Stunden an einem warmen Ort ruhen lassen.

  4. In der Zwischenzeit die Glanzstreiche zubereiten. Dafür die Kartoffelstärke (ich mach immer gleich etwas mehr, lässt sich gut aufbewahren) in einer beschichteten Pfanne ohne Öl etwas anrösten (bis die Stärke hellbraun wird). Davon 0,5 Eßl. mit 100 ml. kaltem Wasser glatt rühren und aufkochen.

  5. Das Brot auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, mit der Glanzstreiche einstreichen und im vorgeheizten Backofen bei 230°C Umluft für 20 min. backen. Danach für 45 min. bei 190°C weiterbacken. Nochmals mit der Glanzstreiche einstreichen und für ca. 10 min. fertig backen.

  6. WICHTIG: Das Brot vor dem Anschnitt gut auskühlen lassen, auch wenn´s schwer fällt.

TIPP

Das Brot am Besten gleich am Morgen zubereiten, da die Ruhe- und Auskühlzeit sehr lange ist.




4.336 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Sauerteigbrot

Sauerteig

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page