top of page
  • Glutenfrei Leben

Moosbeer-Joghurttorte

ZUTATEN


Für den Biskuit:

4 Eier (Gr. M)

70 gr. Staubzucker

1 Pkg. Vanillezucker

100 gr. glutenfreies Kuchenmehl (ich verwende Schär Kuchen & Kekse)

8 gr. Backpulver

1 Prise Salz

etwas Butter & glutenfreie Semmelbrösel für die Form


Für die Creme:

500 gr. Naturjoghurt

120 gr. Staubzucker

250 ml. Sahne

Saft von 1 Zitrone

8 Blatt Gelantine

100 gr. Moosbeeren (Heidelbeeren, Blaubeeren)

etwas Moosbeermarmelade (Heidelbeerkonfitüre)


ZUBEREITUNG

  1. Zuerst die Tortenform buttern und mit Semmelbrösel ausstreuen.

  2. Für den Biskuit die Eier trennen und das Eiweiß mit Salz zu steifem Schnee schlagen. Abwechselnd unter ständigem Rühren Eigelb und Zucker/Vanillezucker hinzugeben.

  3. Das Mehl mit dem Backpulver trocken vermischen und zum Schluß vorsichtig unter die Masse heben.

  4. Den Teig in die Tortenform gießen und im vorgeheizten Backrohr bei 175°C Ober-/Unterhitze für ca. 25 min. backen (Stäbchenprobe machen)

  5. Den Biskuit zum Auskühlen auf ein Gitter geben.

  6. In der Zwischenzeit für die Creme die Moosbeeren pürieren.

  7. Die Gelantineblätter (lt. Packungsanleitung) in kaltem Wasser einweichen.

  8. Das Joghurt mit dem Zucker und mit den pürierten Moosbeeren glatt rühren. Die Gelantineblätter in warmen Zitronensaft auflösen und langsam in die Joghurtmasse einrühren. Zum Schluß die steif geschlagene Sahne unterrühren.

  9. Den Biskuit in der Mitte teilen und den unteren Teil in einen Tortenring geben. Diesen mit Marmelade bestreichen. Die Joghurtmasse darauf verteilen (wer mag, kann auch noch ganze Moosbeeren mit dazu geben) und den zweiten Biskuit oben auf die Masse legen.

  10. Im Kühlschrank für mindestens 2-3 Stunden durchziehen lassen.

TIPP

Für ein optisches Highlight könnt ihr die Joghurt/Sahnecreme teilen und nur bei einer Hälfte die pürierten Moosbeeren dazugeben. Erst die lila Masse und danach die weiße Masse vorsichtig auf den Biskuit geben. Schmeckt aber auch in der einfachen Version sehr lecker!



465 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Sauerteigbrot

Sauerteig

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page