top of page
  • Glutenfrei Leben

Apfelstrudel aus Hefeteig

ZUTATEN


Für den Teig:

1 Pkg. Trockenhefe

360 ml. lauwarme Milch

60 gr. Zucker

1 Pkg. Vanillezucker

400 gr. Schär Mehl für Brot

100 gr. Schär Mehl für Kuchen & Kekse

1 Prise Salz

1 Tlf. gem. Flohsamenschalen

0,5 Tlf. Xanthan

1 Ei (Gr. M)

60 gr. Butter


Für die Füllung:

400 gr. Apfelmus

300 gr. Äpfel

70 gr. braunen Zucker

2 Tlf. Zimt


Zum Bestreichen:

1 Eßl. Milch und 1 Eigelb


Für die Glasur:

50 gr. Staubzucker

3 Eßl. Apfelsaft oder Wasser



ZUBEREITUNG

  1. Die Hefe, 1 Eßl. Zucker und etwa die Hälfte der lauwarmen Milch in einer kleinen Schüssel verrühren und für ca. 10 min. ruhen lassen.

  2. In der Zwischenzeit das Mehl mit Salz, restlichen Zucker, Vanillezucker, Flohsamenschalen und Xanthan in einer Schüssel vermischen.

  3. Das Ei und Butter mit der restlichen Milch verquirlen, zum Teig geben und alles verkneten. Für ca. 15 min. abgedeckt ruhen lassen.

  4. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Apfelwürfel mit Zucker und Zimt vermengen.

  5. Den Teig nochmals gut durchkneten, zu einem Rechteck (ca. 40x25 cm) ausrollen und zuerst mit dem Apfelmus bestreichen und dann die Apfelstücke gleichmäßig darauf verteilen. Von der langen Seite zum Strudel aufrollen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. In der Mitte einmal der Länge nach komplett durchschneiden, damit man zwei Stränge erhält und diese dann ineinander (mit der Schnittseite nach oben) verdrehen. Durch das Apfelmus ist das nicht ganz einfach, aber es lohnt sich. Abgedeckt für etwa 1 Stunde ruhen lassen.

  6. Mit dem Eigelb-Milch-Gemisch bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze für ca. 30-35 min. goldbraun backen.

  7. Den noch heißen Strudel mit Zuckerguß bestreichen und gut auskühlen lassen - auch wenn´s schwer fällt.



535 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Punschkrapfen

Nuss-Strudel

Commenti


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page