top of page
  • Glutenfrei Leben

Kräuterzupfbrot

ZUTATEN


1 Pkg. Trockenhefe od. 21 gr. frische Hefe

0,5 Tlf. Zucker

250 ml. lauwarmes Wasser

270 gr. Glutenfreies Brotmehl (ich nehme Schär Brot)

30 gr. Glutenfreies Kuchenmehl (ich nehme Schär Kuchen & Kekse)

1 Tlf. gem. Flohsamenschalen

0,5 Tlf. Xanthan

1 Tlf. Salz

30 gr. Naturjoghurt

20 gr. geschmacksneutrales Öl (ich verwende Sonnenblumen- oder Maiskeimöl)

100 gr. Kräuterbutter


ZUBEREITUNG

  1. Die Hefe, Zucker und 150 ml. lauwarmes Wasser in eine kleine Schüssel geben, gut verrühren und für ca. 10 min. stehen lassen.

  2. In der Zwischenzeit Mehl, Xanthan, Flohsamenschalen und Salz vermischen, Joghurt dazu und leicht vermengen. Das Öl und das restliche Wasser (100 ml) unterrühren und zum Schluß das Hefewasser hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt in einer Schüssel für ca. 30 min. ruhen lassen.

  3. Den Teig nochmals durchkneten, in ein Quadrat ausrollen (ca. 30x30 cm) und dieses mit der Kräuterbutter bestreichen. Danach in 16 kleine Quadrate schneiden (klappt super mit einem Pizzaschneider).

  4. Den Boden einer runden Kuchenform (DM 17 cm) mit Backpapier auslegen und die einzelnen Quadrate hineinlegen. Unter einem Küchentuch weitere 30 min. ruhen lassen.

  5. Das Zupfbrot gut mit Wasser besprühen und bei 210°C Ober-/Unterhitze (oder Klimagaren mit 1 Dampfstoß) für 10 min. backen. Das Backrohr kurz öffnen, damit der Dampf entweichen kann (damit das Brot eine schöne Farbe bekommt) und nochmals für ca. 25 min. fertig backen. Falls das Brot oben zu dunkel wird, einfach mit etwas Alufolie abdecken.

  6. Aus der Form nehmen und noch warm genießen.





1.155 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Sauerteigbrot

Sauerteig

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page