top of page
  • Glutenfrei Leben

Kürbiskernzopfen

ZUTATEN


Für den Teig:

1 Pkg. Trockenhefe

360 ml. lauwarme Milch

60 gr. Zucker

1 Pkg. Vanillezucker

400 gr. Glutenfreies Brotmehl (ich nehme Schär Brot)

100 gr. Glutenfreies Kuchenmehl ( ich nehme Schär Kuchen & Kekse)

1 Prise Salz

1 Tlf. gem. Flohsamenschalen

0,5 Tlf. Xanthan

1 Ei (Gr. M)

60 gr. weiche Butter


Für die Füllung:

250 ml. Milch

100 gr. Zucker

1 Pkg. Vanillezucker

200 gr. gemahlene Kürbiskerne

50 gr. gemahlene Mandeln

50 gr. glutenfreie Semmelbrösel

1 Tlf. Zimt

2 Eßl. Kürbiskernöl


Zum Bestreichen:

50 gr. Staubzucker

3 Tlf. Wasser oder Zitronensaft


ZUBEREITUNG

  1. Für den Teig die Hefe, 1 Eßl. Zucker und etwa die Hälfte der lauwarmen Milch in einer kleinen Schüssel verrühren und für ca. 10 min. ruhen lassen.

  2. In der Zwischenzeit das Mehl mit Salz, restlichen Zucker, Vanillezucker, Flohsamenschalen und Xanthan in einer Schüssel vermischen.

  3. Das Ei und die Butter mit der restlichen Milch verquirlen, zum Teig geben und alles verkneten. Für ca. 15 min. abgedeckt ruhen lassen.

  4. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Dazu die Kürbiskerne mit den Mandeln, Semmelbröseln und Zimt vermischen, die Milch und den Zucker aufkochen und die Nussmischung unterrühren. Zum Schluß das Öl einrühren und die Masse kalt stellen.

  5. Den Teig nochmals gut durchkneten, ausrollen und mit der abgekühlten Masse bestreichen. Von der langen Seite zum Strudel aufrollen. Den Strudel der Länge nach aufschneiden und ineinander verdrehen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und abgedeckt für etwa 1 Stunde ruhen lassen.

  6. Im vorgeheizten Backrohr bei 180°C Ober-/Unterhitze für ca. 35-45 min. goldbraun backen.

  7. Den noch heißen Zopfen mit der Zuckerglasur bestreichen. Wer es gerne süßer mag, einfach die doppelte Menge verwenden.




99 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Sauerteigbrot

Sauerteig

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page